iTunes für Windows - Einstellungen


Unter Bearbeiten – Einstellungen – Allgemein – Importeinstellungen auf „MP3-Codierer – 160 kBit/s“ einstellen.


Unter Bearbeiten – Einstellungen – Erweitert – Speicherort von iTunes Media auf „C:\Users\Name\Music“ einstellen.


Unter Datei - Ordner zur Mediathek hinzufügen den Ordner „C:\Users\Name\Music“ hinzufügen.


Unter Anzeige – Nur geladene Musik einstellen.


Bei iTunes gekaufte Musik kann in eine Playlist geladen und über Datei – Konvertieren vom Apple-Format in das MP3-Format konvertiert werden.
Ältere Apple-Dateien, die sich wegen Schreibschutz nicht direkt konvertieren lassen, müssen zunächst über
Datei – Playlist auf Disk brennen im Format Audio-CD“ und der Option CD-Text beifügen“ auf eine CD gebrannt werden. Nach dem Brennvorgang werden die Liedtexte und Interpreten angezeigt. Jetzt darf man die CD nicht auswerfen. Klickt man jetzt auf Feld CD importieren“, werden beim Rippen die ID3-Tags (also Liedtexte, Interpreten...) auf die mp3-Dateien mit übertragen.



Sind auf einer CD Lieder von verschiedenen Interpreten/Künstler enthalten, wird nach dem Import dieser CD das neue Album in iTunes unter Compilations“ (=Zusammenstellung) erscheinen. Möchte man jedoch das neue Album einem bestimmten Interpreten/Künstler zuordnen, klickt man in iTunes auf das neue Album mit der rechten Maustaste und anschließend auf Albuminformationen“. Dort trägt man unter Album-Künstler“ den gewünschten Interpreten/Künstler ein. Den Eintrag unter Künstler“ lässt man unverändert auf "Gemischt“ stehen. Außerdem bleibt der Haken bei Das Album ist eine Compilation von Titeln verschiedener Künstler“ stehen. Nachdem man mitOK“ bestätigt hat, erscheint das Album in iTunes nicht mehr unter Compilations“, sondern unter dem Namen, der bei Album-Künstler“ eingetragen wurde. Jetzt kann man im Windows-Explorer das Album vom Ordner Compilations“ in den Ordner des Interpreten/Künstler verschieben. Beim nächsten Öffnen des Albums in iTunes fragt iTunes dann einmalig nach dem neuen Pfad des verschobenen Albums.



Möchte man einzelne mp3-Dateien, z.B. aus Musikdownloads (amazon, ...), zur Mediathek hinzufügen, kann man sie in den Ordner C:\Users\Name\Music\Automatisch zu iTunes hinzufügen“ kopieren. Sofort erzeugt iTunes zwei neue Unterordner mit Namen des Interpreten/Namen des Albums“ und verschiebt die mp3-Dateien dort hin.



So wird die iTunes Mediathek komplett gelöscht:

  1. iTunes schließen.

  2. Die drei Library“-Dateien unter C:\Users\Name\Music\iTunes“ löschen.

  3. iTunes öffnen:

    1. Unter Bearbeiten – Einstellungen – Allgemein – Importeinstellungen auf MP3-Codierer – 160 kBit/s“ einstellen.

    2. unter Bearbeiten – Einstellungen – Erweitert – Speicherort von iTunes Media auf C:\Users\Name\Music“ einstellen.

    3. Unter Datei - Ordner zur Mediathek hinzufügen den Ordner C:\Users\Name\Music“ hinzufügen.

    4. Unter Anzeige – Nur geladene Musik einstellen.



Im Windows-Explorer lassen sich über die Suchfunktion Musikdateien im Apple-Format unter Eingabe *.m4* auffinden und bei Bedarf löschen.